Ausbildung als Fachkraft für Metalltechnik

Fachkräfte für Metalltechnik be- und verarbeiten Bleche, Rohre und Profile, um daraus Maßkonstruktionen aller Art herzustellen. Sie montieren Bauteile zu Baugruppen oder Baugruppen zu Maschinen bzw. Gesamtprodukten und stellen Draht- oder andere Metallprodukte durch Umformen her. Zudem fertigen sie Werkstücke mit spanabhebenden Fertigungsverfahren, z.B. Fräsen, Schleifen oder Drehen.

Fachkräfte für Metalltechnik arbeiten in Betrieben für Metall- oder Maschinenbau, in der Automobil- oder Elektroindustrie.

Bei der Ausbildung in unseren Werkstätten werden die Kenntnisse und Fertigkeiten aller Fachrichtungen vermittelt. Auszubildende können dadurch ein breites Fachwissen aufbauen und sind später nicht auf eine Fachrichtung oder Brache festgelegt.

Voraussetzungen | Dauer | Abschluss

Voraussetzungen

Anforderungen:

  • Auge-Hand-Koordination (z.B. Einstellen und Handhaben von Montagewerkzeugen wie Drehmomentschlüsseln)
  • Handwerkliches Geschick (z.B. lage- und funktionsgerechtes Montieren und Demontieren von Bauteilen und Baugruppen)
  • Technisches Verständnis (z.B. Verstehen und Umsetzen von Schalt- oder Funktionsplänen)

Schulfächer:

  • Mathematik (Materialbedarf zu berechnen oder Kennwerte zu ermitteln)
  • Physik (Kenntnisse der physikalischen Gesetze und Zusammenhänge)
  • Werken/Technik (z.B. Bauteile herzustellen sowie Baugruppen lage- und funktionsgerecht zu montieren)
Ausbildungsdauer | Ort | Beginn
  • Ausbildungsdauer beträgt 2 Jahre
  • Ausbildungsunternehmen:
    Gesellschaft für Aus- und Fortbildung (GAF) mbH
    Industriegelände Straße E, Nr. 34
    02977 Hoyerswerda

Ausbildungsbeginn ist in der Regel im August, Bewerbungen sollten bis März eingehen.

Abschluss | Zertifikat

Zertifikat mit dem Ausbildungsabschluss als Fachkraft für Metalltechnik.

Vergütung | Perspektive

Vergütung
Die Ausbildungsvergütung zahlt die GAF mbH als direkter Ausbilder entsprechend der tariflichen Regelung.
Unter bestimmten Bedingungen können Auszubildende Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) erhalten.
Informationen der Bundesagentur für Arbeit:
Bundesagentur für Arbeit
Perspektive
Durch Weiterbildungen kann man seine Fachkenntnisse aktuell halten, auf den neuesten Stand bringen und erweitern. Bereiche: Metallbearbeitung, Produktions-, und Fertigungstechnik, Maschinenbau, Schweiß-, Füge- und Trenntechniken.
 
Aufstiegsweiterbildung bietet die Möglichkeit, beruflich voranzukommen und in Führungspositionen zu gelangen. Naheliegend ist es, die Ausbildung fortzusetzen und die Prüfung als Fertigungsmechaniker/in oder Industriemechaniker/in abzulegen. Denkbar ist auch, eine Prüfung als Industriemeister/in der Fachrichtung Metall abzulegen oder eine Weiterbildung als Techniker/in der Fachrichtung Maschinentechnik mit dem Schwerpunkt Fertigungstechnik zu absolvieren.
 
Ein Studium eröffnet weitere Berufs- und Karrierechancen (z.B. durch einen Bachelorabschluss im Studienfach Maschinenbau).

Bewerbung

Info

Jährlicher Ausbildungsbeginn ist August. Bewerbungen für den jährlichen Ausbildungsbeginn sollten bis Ende März eingesendet werden.

Bitte senden Sie uns Ihre Unterlagen per Email oder auf dem Postweg zu.

Postanschrift:

  • Gesellschaft für Aus- und Fortbildung (GAF) mbH
    Industriegelände Straße E, Nr. 34
    02977 Hoyerswerda

Wir setzen und nach Eingang und Prüfung der Unterlagen zeitnah mit Ihnen in Verbindung.

Fragen zu unseren Ausbildungsberufen oder dem Bewerbungsverfahren beantworten wir auch gerne telefonisch oder in einem persönlichen Gespräch.

Zur Vereinfachung und leichteren Lesbarkeit wird auf dieser Website für die Bezeichnungen der Berufs- und Personengruppen nur die männliche Form verwendet. Die Angaben beziehen sich selbstverständlich auf alle Geschlechter.
 

Gesellschaft für Aus- und Fortbildung (GAF) mbH

Industriegelände - Straße E, Nummer 34

02977 Hoyerswerda

Chance - Bildung - Perspektive